Chronik

1992

Gründung des Freien Fanfarenzuges 1992 Dudweiler e.V. am 18. Juni 1992 im Nebenzimmer des Lokales „Hopfenblüte“ (Beim Ida).

Die Gründer waren 22 ehemalige Spielleute des HKV.

1. Vorsitzender wurde Anton Kohl.

 

1993

1. Internationales Musik- und Folklorefest unter der Schirmherrschaft von Heinz-Günter Lackner in einem 1000-Personen Festzelt in der Waldstraße. An diesem Fest nahmen über 40 Gruppen aus dem In- und Ausland teil.

 

1994

Teilnahme des Fanfarenzuges an zahlreichen Fastnachtsumzügen in Dudweiler, Schweich und Großrosseln. Höhepunkt in der noch jungen Vereinsgeschichte war die Teilnahme am Wertungsspielen in Ernst/Mosel. Dort errang man in der Jugendklasse und in der Sonderklasse den 1. Platz, sowie in der Klasse Fanfarenzug Modern den 2. Platz.

Das 1. Musikfest unter der Schirmherrschaft von Heinz-Günter Lackner wurde in diesem Jahr im kleinen Rahmen gefeiert.

 

1995

Das 2. Internationale Musik- und Folklorefest wurde wieder in einem 1000-Personen Festzelt unter der Schirmherrschaft von Horst Kerner (Sparkasse Saarbrücken) gefeiert. Als Höhepunkt des Festes war der Besuch der Drum-Fanfare „Princes Margriet“ aus Holland.

Heinz-Günter Lackner wurde zum Ehrenstabführer ernannt. In diesem Jahr absolvierte der FFZ zahlreiche Auftritte auf Weinfesten in Erden/Mosel, Neustadt a.d. Weinstraße und Schweich. Am Weihnachtsmarkt in Dudweiler wurde der Stand des FFZ mit dem 1. Platz ausgezeichnet (ebenso 1996,1997,1998, 1999 und 2000).

 

1996

Bei der Neuwahl des gesamten Vorstandes wurde Anton Kohl wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Das 2. Musikfest fand unter der Schirmherrschaft von Gerd Kiefer (Bezirksratmitglied) im Schützenhaus Dudweiler statt.

Auftritte waren in Queidersbach, Rhens, Ripsdorf/Eifel, Imsbach und Mühlheim/Mosel, ebenso ein Konzert im Holiday-Park in Hassloch.

Zum ersten Mal Mitwirkung am Backfischfest in Worms. An der Weihnachtsfeier des FFZ wurde Friedrich Epp zum Ehrenmitglied ernannt.

 

1997

5 Jahre Freier Fanfarenzug wurde im 1000-Personen Festzelt unter der Schirmherrschaft von der Firma VANCORE würdig gefeiert.

Danach reiste der FFZ zu den Freunden der Drum-Fanfares „Princes Margriet“ nach Holland.

Im Juni folgte einen Teilnahme am Brezelfestumzug in Speyer.

Beginn der Mitgliedschaft im Verband für das Spielmannswesen in Baden-Württemberg e.V.

 

1998

2-Tagesfahrt nach Buchenbach ins Höllental/Schwarzwald mit Übernachtung und Teilnahme an den Jubiläumsfeierlichkeiten des dortigen Fanfarenzuges.

Das 3. Musikfest wurde unter der Schirmherrschaft von Manfred Ziegler (Volksbank Dudweiler e.G.) gefeiert.

Zahlreiche Auftritte in Alsenborn, Eppelborn, Heidelberg, Schweyen/Frankreich, Bernkastel-Kues, Erden und Neustadt a. d. Weinstraße wurden absolviert.

Höhepunkt war die feierliche Übergabe der Vereinsstandarte, die durch Spenden des ehem. Ministerpräsidenten Oskar Lafontaine und zahlreicher ehem. Schirmherren ermöglicht wurde.

 

1999

Auf Beschluss der Mitgliederversammlung wurden Angela und Wilhelm Seidel zu Ehrenmitgliedern ernannt.

In diesem Jahr wurde das 4. Internationale Musik- und Folklorefest unter der Schirmherrschaft von Friedel Läpple (Innenminister) erstmals im Schützenhaus/ Dudweiler gefeiert.

Das Mammutprogramm wurde unter anderem von einem 60-Mann starken französischen Orchester der „Societe de Musique Hagondange“ und den Musikspatzen aus Cottbus (Partnerstadt von Saarbrücken) mitgestaltet.

Der Fanfarenzug nahm Auftritte unter anderem in Groß-Zimmern, Bitche, Lauterecken, Mannheim und Alsenborn wahr, ebenso in Speyer beim Brezelfest und in Worms beim Backfischfest.

An der Weihnachtsfeier wurde Gerd Kiefer in Würdigung seiner Verdienste zum Ehrenstabführer des Fanfarenzuges ernannt.

 

2000

In diesem Jahr wurde das Musikfest erstmals in der Sporthalle des LPM (ehem. Gymnasium) unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Heinz Schmidt veranstaltet.

Das musikalische Repertoire des Fanfarenzuges wurde auf modernere Lieder umgestellt.

 

2001

Erstmals wurden in der LPM- Halle eine Faschingsdisco und ein Kindermaskenball veranstaltet. Die Faschingsveranstaltung kam so gut beim Publikum an, dass man beschloss,  diese jedes Jahr zu wiederholen.

In der Mitgliederversammlung wurde beschlossen, dass die Musikfeste nicht mehr im Mai, sondern im Oktober als „Oktoberfeste“ veranstaltet werden.

Das Musikalische Oktoberfest stand in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Gerhard Schmolze (Bezirksbeigeordneter) statt.

 

2002

10 Jahre Freier Fanfarenzug wurde mit einem Festkommers in der LPM–Halle würdig gefeiert.

Danach schloss sich im Oktober das 5. Intern. Musik- und Folklorefest unter der Schirmherrschaft von Pia Michels (Bezirksratmitglied) an.

Höhepunkt war die Teilnahme der Dudelsackkapelle Rheinhausen und des Sandhofer Drum & Bugle Corps „The Golden Lions“ aus Mannheim.

 

2003

2-Tagesfahrt nach Sulzbach a. d. Murr zur Mitwirkung der Narren-Ratssitzung.

Erneute Teilnahme des Fanfarenzuges am Brezelfest in Speyer und weitere Auftritte in Schweyen, Rohrbach les Bitche, Stiring-Wendel, Klüsserrath und Alsenborn.

Das Musikalische Oktoberfest stand dieses Jahr unter der Schirmherrschaft von Ralf-Peter Fritz (1. Vorsitzender IG-Nord).

An der Weihnachtsfeier wurde Pia Michels zur Ehrenstabführerin ernannt.

 

2004

Zahlreiche Auftritte unter anderem in Kröv/Mosel und beim Backfischfest in Worms wurden absolviert.

Das Musikalische Oktoberfest wurde unter der Schirmherrschaft von Wolfgang Schild (Staatssekretär der Justiz) gefeiert.

 

 

2005

Beim Empfang zum Jahresanfang wurde der ehem. langjährige 1. Vorsitzende Anton Kohl für sein Lebenswerk zum Ehrenvorsitzenden des Fanfarenzuges ernannt.

Zum diesjährigen Musikalischen Oktoberfest, unter der Schirmherrschaft von Roman Uwer (Sparkasse Saarbrücken), kamen wieder viele befreundete Vereine.

 

2006

In der Mitgliederversammlung wurde Uwe Kummer zum 1. Vorsitzenden des Fanfarenzuges gewählt.

In diesem Jahr nahm der Fanfarenzug wieder viele Auftritte wahr, unter anderem beim Backfischfest in Worms.

Drei Tage wurde das Musikalische Oktoberfest unter der Schirmherrschaft von Stadtverbandspräsident Michael Burkert gefeiert.

 

2007

Großes Jubiläums-Jahr: 15 Jahre Freier Fanfarenzug mit Festkommers und Musikfest der Spitzenklasse unter der Schirmherrschaft von Bezirksbürgermeister Walter Rodermann.

Trauer um die beiden Ehrenmitglieder Ida Pitz und Friedrich Epp.

 

2008

Im August wird eine für alle Mitglieder große Vereinsfahrt zum Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof in Konz und in die Trierer Altstadt organisiert. Abgeschlossen wird diese mit einem für alle kostenlosen Abendessen in der Dellborner Mühle.

Rainer Dorscheid (Mitglied der CDU-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Saarbrücken)  begleitete das Oktoberfest als Schirmherr.

 

2009

Der Fanfarenzug erhält neue T-Shirts als Ergänzung zur bisherigen Uniform, gespendet von den Firmen G&G Druck und SaGo.

Zahlreiche Auftritte, unter anderem auf der „Owwergässer Winzerkerwe“ in Edenkoben, wurden erfolgreich absolviert.

Feier des 7. Musikalischen Oktoberfestes unter der Schirmherrschaft von Charlotte Britz (Oberbürgermeisterin Stadt Saarbrücken)

 

2010

Teilnahme des Fanfarenzuges am Dudweiler Faschingsumzug mit einer großen Fußgruppe und anschließend wieder Organisation des großen Kindermaskenballes  in der LPM-Halle.

Das Oktoberfest mit Frank Martini (Mitglied, der SPD-Stadtratsfraktion der Landeshauptstadt Saarbrücken) als Schirmherr war wieder ein großer Erfolg.

 

2011

Erstmalige Teilnahme am Faschingsumzug in Creutzwald (F).

Katja Raab (Leiterin der Filiale Dudweiler der Vereinigten Volksbank eG) ist Schirmherrin des diesjährigen Oktoberfestes.

Spendenaufruf zur Anschaffung neuer Uniformen für den FFZ.

 

2012

Passend zum Jubiläumsjahr wurde das Repertoire des Fanfarenzuges komplett umgestellt. Unter dem Motto „Back To The Future!“ werden Klassiker der Musikgeschichte, sowie einige aktuelle Hits, in einer eigens für den FFZ arrangierten  Form dargeboten.

Durch die Anschaffung von Posaunen und einem Sousaphon, hat der Fanfarezug nun auch den nötigen Bass.

Weiterhin wurden komplett neue, modern gestaltete Uniformen angeschafft, die nur durch zahlreiche Spenden ermöglicht wurden.

Festkommers und großes Oktoberfest anlässlich des 20. jährigen Vereinsbestehens unter der Schirmherrschaft von Tobias Raab, Bezirksratsmitglied der FDP Dudweiler.